Kerstin Gier - In Wahrheit wird viel mehr gelogen

Publisher: Luebbe Verlag

ISBN: 978-3785760147

My rating: 2/5

Die Erbmasse verringert sich mit der Masse der Erben … Gerade, als Carolin anfängt sich zu fragen, ob es wirklich eine so gute Idee war, Professor Karl Schütz, den charismatischen Vater ihres eher spießigen Studienfreunds Leo zu heiraten, stirbt Karl − und hinterlässt ihr ein überraschend großes Vermögen. Karls Kinder und seine Exfrau erheben allerdings ebenfalls Anspruch auf das Erbe und sind bereit, mit allen Tricks und Kniffen darum zu kämpfen. Leo, inzwischen Anwalt und verlobt mit der hübschen Tochter seines Chefs, nimmt Carolin offenbar immer noch sehr übel, dass sie ihn vor fünf Jahren wegen seines Vaters verlassen hat. Um Carolin das Erbe streitig zu machen, fährt er schwere Geschütze auf. Aber Carolin weiß sich durchaus zu wehren …  (www.kerstingier.com)


My thoughts

So my mum said 'what you start you've got to finish' ... so here I am with another one of Kerstin Gier's book *sigh*.

Carolin's husband dies suddenly and she's confronted with not only a life without him, but also with his family who is eager to get their hands on the money left behind.

In my opinion, Gier did very well, describing Carolin's emotions after the death, ignoring bureaucracy, having counselling and only hesitantly doing steps forward. But still, the whole book is slow and the characters are stretched within their stereotypes. If you have read a few of the previous books you might find some "old friends" from those stories.

All in all, Kerstin Gier is still not convincing me, so I'd give this one a miss as well.

PS -  What is it with the chemist guy coming to the hospital with all the facial treatment stuff?? Very odd

No comments:

Post a Comment